Tourenbuch 2011.

 

18.12.2011 Schitourauf den Spielberg und weiter aufs Wieserhorn....Weihnachtskekse verbrennen...Wieserhorn und Spielberg

18.12.2011 Erste Schitour dieses Jahr über die Tiefbrunnau, Pielstein auf das Zwölferhorn- die Saison ist eröffnet_
11.12.2011 Auf den Hochlecken über Kienklause aber nur ein Stück über der hohen Rast- die Zeit...

13.11.2011 Schober als Fotosession mit Andrea, mal was anderes.Fotoberg Schober

30.10.2011 Mit Sieglinde, Reini und friedrich auf den Berchtesgadener Hochtron bei Traumwetter!

Klettersteig Untersberg

30.10.2011 Über die Schipiste Richtung Kathrinbergstation dann rechts weg zum neuen Klettersteig, ein lamdschaftlich schöner Klettersteig für Jedermann, keinerlei Schwierigkeiten A-C                                  Klettersteig Kathrin

23.10.2011Mit den ALPENVEREINLERN zum Röthelstein und dann aufs KamplRöthelstein und Kampl

 

02.10.2011 Mit Matthias und Stefan zur Hochkogelhütte, wir wollten auf den neuen Klettersteig, nachdem sich beim Einstieg der Verkehr ziemlich schoppte ließen wir uns Zeit, als wir am Einstieg angekommen waren und uns die Gurten anzogen vernahmen wir Hilferufe und ca 50m über uns war eine junge Frau an die Wand gepresst, nachdem wir die Bergrettung informierten stiegen wir geplant ein Mars eingeschoben zu ihr auf. Vollog fertig und zitternd, verängstigt klammerte sie sich an die Eisenstiften. Nach zureden und beinahe zwingender Verabreichung des Marsriegels und Trinken konnten wir sie überreden das wir sie über die nächsten Meter bringen würden, wir verbanden unsere Bandschlungen, ich zog sie nach oben, Matthias schob von hinten und hängte sie immer ein, Stefan musste dauernd mit der Bergrettung telefonieren da die Verbindung immer wieder abriss. Wir brachten sie wohlbehalten über die steile Wandstelle (leichtes D Stück) und dort warteten ihre Begleiter, etwas schlimm fanden wir das sie in der wand zurück gelassen wurde an einer viel zu langen Bandschlinge, hätten sie sie näher zum Seil gebunden das sie sich in den Gurt setzen hätte können wäre sich sicher nicht so entkräftet gewesen. Der Hubschrauber wartete bei der Hochkogelhütteb wo wir nur kurz danach eintrafen;
Fazit, immer ein kurzes Seil und einen 8er mitführen.....Gutr gegangen!
Bergrettungsaktion

 

16.09.2011 Nächster Tag, wir fuhren Richtung Monte Bianco wo wir dann auf den Punta Quiletta 2639m stiegen, unterwegs wurde Matthias durch das Zischen einer Vipera aspis  aufgeweckt.

Punta Quiletta 2639m

15.09.2011 Von Dienstag Nacht Abfahrt Richtung Aostatal, Ankunft gegen 14h in unserer Bleibe dann Aufbruch nach Pont wo wir gegen 17h den Aufstieg zum Rifugio Emanuelle starteten.
Nach einem sehr ausgibigen Abendessen, tiefen Schlaf (die vergangene Nacht noch spürend) starteten wir gegen 6h, 50 zum Paradiso, nach anfänglichen Startschwierigkeiten den Weg zu finden gingen wir bergan und bemerkten nach ca 1,5h das wir uns auf der falschen Route befanden, wir querten eine Kletterpassage um wieder den originalen Weg zu finden.
Nach ca 1,5h Umweg waren wir richtig und bald erreichten wir den Gletscher, was dann folgte war unbeschjreiblich schön, durch den Umweg waren wir ganz allein auf dem Gletscher und folgenden Gipfel.---ein schöneres Geburtstaggeschenk war fast nicht vorstellbar, dann Abstieg, Rast im Rifugio, gegen 19h30 saßen wir im Auto nach einem tollen Tag!

Gran Paradiso

 

10.-11.09.2011 Aufbruch am Samstag mit Sieglinde zur Welser Hütte, weiter Schermberg Klettersteig und wieder zurück zur Welser Hütte wo wir einen sehr netten Hüttenabend verbrachten, am nächsten Morgen Aufstieg über die Brotscharte ca. 2400m, weiter zu Einstieg Prielklettersteig wo wir auf Matthias trafen. Dann den  Prielkettersteig zum Gipfel wo wir auf Regina trafen welche den Schermberg und Priel machte, gemeinsamer Abstieg bis Matthias wiederRichtung Prielschutzhaus abstieg, alles in Allem schöne Tour.Priel 2515m

28.08.2011 Hochleckenkogl, nach einem Aufstieg durch den Latschenwald über den Hochleckemnkogl wieder zur Taferlklause.hochleckenkogl

 

 

21.08.2011 Hochwildstelle, nach 600 Hm mit dem Fahrrad, 1000 Hm mit dem Rucksack noch die letzten 180 Hm eine sehr lustige Kraxlerei der Skala 5 zur Hochwildstelle 2747m, der Abstieg auf der anderen Seite war beschwerlich da es viel Geröll gab und die Themeratur bei 32 Grat lag.

Der Rückweg zur Preisinger Hütte verlangte uns einiges an "Durststrecken -  Durchhaltervermögen" ab.

Grat überschreitung zur Hochwildstelle

07.08.2011 Traunstein Aufstieg über Herndler Steig noch bei bewölktem Wetter, Abstieg über Naturfreundeweg mit gratis Komplettdusche....Dusche am Berg

 


31.07.2011 Schafberg von Kreuzstein aus...bis zur Kreuzung Purtschellasteig oberhalb der Eisenau war das Wetter noch teils sonnig dann aber Nebel...Himmelspforte

 

 


17.07.2011 Heute war se sehr heiß, 32° Matthias ist mit dem Rad nach Hallstatt gefahren und dann sind wir die Echernwand gegangen, da hat man schon mal Schweiß auf der Stirn.Echernwand

 

06-07.07.2011 mit den Gmundner Alpenvereinlern zum Großvenediger über die Johannishütte zum Defreggerhaus und am nächsten Morgen zum Gipfel des Venedigers.Großvenediger
2011_05_29_Leadership, Ins land einigschaut und Ewige Wand mit dem Vöcklamarkter AlpenvereinlernDrei heimische Klettersteige

2011_05_01_Hochleckenhoehle, mit Reini und Sieglinde zur Hochleckenhöhle

25.04.2011 über den Schlenken zum Schmittenstein eine Stunde zum Schlenken über den Grad eine weitere Stunde zum Schmittenensteinschlenken

24.04.2011 Von Unterach auf die Eisenau 1015m m, Ostersonntag allein unterwegs und gemütlich...

03.04. 2011 Über den Schoberstein und Brennerin zum Hochleckenhaus, Schnee war ausreichend vorhanden,

nach insgesamt 8h Gehzeit und  Schmerzen ist wohl wieder etwas Pause angesagt...
 

25.03. 2011 leider geht es gar nicht voran mit der Heilung, immer noch entzündet und schmerzhaft, meine Geduld befindet sich im Grenzbereich....

 

20.03. 2011 mit Sepp und Annemarie kleiner Spaziergang zur Ewigen Wand

10.03. 2011 Ich war heute wieder im Krankenhaus und mir wurden die Reste vom Schleimbeutel im linken Knie beseitigt da es immer wieder eitert nach dem Sturz am Hochlecken im Juli - jetzt tut ziemlich weh und ich werde wohlwieder einige Tage ausfallen.

 

04.03- 06.03.2011 Sind mit meiner Schwester Gabi zweiTage in Zell amSee schifahren, herrliches Wetter und warm.

27.02.2011 Heute nur auf den Lichtenberg gegeangen weil es leicht regnete und sehr nebelig war, aber trotzdem sind wir 2,5h marschiert

 

20.02.2011 Nebeltour auf den Hochlecken


26.01.bis 10.02.2011 Urlaub in Afrika - Tanzania - um morgen zu "meinem Geburtstagsgeschenk" auf zu brechen.....Kilimanscharo
DER KIBO!
unbeschreibliche Höhe

17.01.2011 Auf den Dachstein über den Rumpler, unterwegs ein Unfall der mit dem Heli abtransportiert wird (Matthias meint das wärew mein Part..)
Der Aufstieg traumhaft die Abfahrt 3h da die Dolinen nicht mit Schnee gefüllt ware
Rumplern ein ewiges Auf und Ab, Schier abschnallen, Schier anschnallen, gesamtzeit 4h Aufstieg 3h Abfahrt - aber was macht man nicht alles für Training...


 

06.01.2011 Aufstieg zum Schlenken, ich von der Hütte, Matthias vom Parkplatz - durch meine Rippen doch etwas gebremst...
 


 

Aufstieg zum Schlenken Tourenbuch 2011.