Tourenbuch 2010

29.12.2010 Mit Regina auf die Loipersbacher Höhe, beim Überstieg der Forststraße bin ich gestürzt aufs Gesicht und auf die Hand mit Stock, Wir sind zwar bis rauf gegengangen und hatten eine schöne Abfahrt aber beim Auto unten angelangt konnte ich mir die Schuhe nicht mehr selber öffnen weil meine Rippen weh getan haben.............Loipersbacher Höhe mit Reginaalso bin ich doch nach Gmunden ins Spital um die Nase röntgen zu lassen (wer will schon eine schiefe Nase..) als Nase gebrochen und zwei Rippen gebrochen und das wärend des Trainings für den 26.01.

 

 

28.12.2010 Aufstieg Gamsfeld, Richtung Gamsfelddie letzten 100m haben wir uns geschenke - eisig und starker Wind...dafür war die Abfahrt zwei mal so schön.

26.12.2010 Mit Regina und Matthias von Hintersee zur Genneralm, Matthias und Regina sind auf den Zinken ich bin Richtung Gennerhorn bis zur Schlüsselstelle da war es sehr eisig und ich hatte eine Traum Abfahrt im Tiefschnee.

22.12. 2010 Versuch von Weißenbach auf die Zimnitz...aber nach ca einem drittel bin ich umgekehrt weil ich mich vor der Abfahrt fürchtete....und ich bin noch nie so viel gestürzt wie da...Jagdhütte Ri

11.12.2010 Tiefschneehatscher zur Hochpletspitze, wir mussten aber kurz vor dem Gipfel umkehren nach zwei stunden Schnee bis zum Oberschenkel waren wir patschnass....

06.12.2010 Schitour zum Zwölferhorn, musste wiedermal testen ob ich kondition hab, ja aber einfach zu langsam, die Anderen sind immer schneller....

30.11.2010 Schafberg über Schafbergalpe...wahrliches Konditionstraining bei kühlen Temperaturen 
 

21.11.2010 Im November noch einen Klettersteig...der Echernwand Klettersteig, Sieglinde war mit von der Partie, zwar war es schon rutschig, aber es hat Spaß gemacht...ein bisschen Photogeshopt...

14.11.2010 Nun können wir den auch schon abhacken...den Zirla-Steig. Sieglinde die ihn am Vortag schon mitgegangen ist hat da weitergeholfen wo ich mich verstiegen hab...es war eh ganz leicht..Zirla Steig.
07.11.2010 mit dem AV Vöcklamarkt auf's Sonntagshorn und Peißlingkeil

31.10.2010 Heute nach der Uhrumstellung, schönen Morgenstimmungen,   die vielen Stufen auf dem Dopplersteig sind wir über den Weg 463 bis zur Toni Lenzhütte und dann auf dem Weg 462 ziemlich rutschig wieder zum Auto..Facid wir sind 8h unterwegs gewesen.

26.10.2010 Nach Weihnachten kommt Silvester und Neu Jahr.....also sind wir zur Neujahrsfeier  auf den Hochlecken......

24-10.2010 Weihnachtsfeier am Hochlecken..Wir sind nach 2h10 von der Kienklause zum Hochleckenhaus, die Sicht war naja sagen wir mal 5m und auch in der Hütte war so mancher Blick etwas getrübt....schon sehr lustig um 11h20...

11.10.2010 Traunstein mit Regina und einem neuen Bekannten...diesmal war es wieder der leichte Klettersteig wie ich ihn in Erinnerung hatte...(nachdem wir im letzten Jahr eine Erinnerung an kalt und mit Krämpfen hatten und eben umso schwerer) .

30.09.-07.10.2010 Attavyros, Urlaub auf Rhodos und alle umliegenden Hügel - und Urlaub!
Urlaub in Rhodos

26.09.2010 Von der Taferlklause zum Langbadsee über den Schafluckensteig zum Hochlecken.
Start um 13h25 von der Taferlklaus, der Weg glitschig und nicht gerade sehr einladend, als wir nach gut einer  Stunde beim Einstieg sind dachten wir zuerst (mit 4h angeschrieben) wir gehen nur ein Stück. Dann war der Weg aber so lustig und schön und bis zur Abzweigung Brunnkogel war auch das Wetter ok.
Aber dann sind wir über neu angeschneiten rutschigen Weg um den Brunnkogel herum (es sei dahingestellt wo wir schneller gewesen wären) dann nach drei Stunden und 15 min Gesamtzeit waren wir bei Toni und seiner neuesten Errungenschaft - Little Hutch Namens Bath... Der Hüttenhund.
Nach einer wärmenden Suppe sind wir dann um 19h30 beim Auto.erster Schnee am Schafluckensteig

 

19.09.2010 Von der Wacht in Strobl zum Rettenkogel, beschwerlich da es recht rutschig war, nach 3,5h haben wir den Rettenkogel erreicht. Dann über den Abstiegskamm zum Bergwerkskogel hier war es lustig. Anschließend den Weg zurück uber das Lawinengebiet zu Warte wo wir uns noch eine gute Einkehr geleistet haben. Gesamt 7,5h mit Pausen.Gradkletterei vom Rettenkogel zum Bergwerkskogel, I bis !TTT  

12.09.2010 Vom Kleinen zum großen Phyrgas! Eine nicht ganz einfache Überschreitung, Gesamtgehzeit 8h Mit auf dieser Gradwanderung waren die "mitsiebziger" Roman, Helga und Erwin, also wenn wir mit über siebzig noch so gut drauf sind sowohl in körperlicher als auch in mentaler Weise dann Hut ab.
Phyrgasueberschreitung

10.09.2010 Eigentlich wollte ich wegen einer Wanderjacke nach Salzburg, dann bin ich noch weiter nach Reichenhall zum Outlet und danach, nachdem mein Buget die Jacke nicht zulässt - bin ich halt weiter zum Parkplatz PADINGER Alm, sie liegt auf 667m von dort aus weiter auf den Hohen Staufen, nach 2,5h bin ich dann beim Gipfel 1771m, nachdem meine Finanzen nichts mehr innehatten - bin ich gleich wieder abgestiegen.
Hoch Staufen 1771m

08.09.2010 Nachdem der letzte Tag in Südtirol ins Wasser gefallen ist - Start um 7h45 auf den Traunstein. 


 

06.09.2010 Aufbruch gegen 9h an der Seilbahn zur Marmorlada, Ankunft von 12h36 bis 13h 28, Abstieg bis 15h dann um 17h wieder beim Rifugio.
Marmorlada

05.bis 07.09 Haupttour der Vöcklamarkter Dolomitenfreunde nach Südtirol zur Marmorlada
05.09. Abfahrt um 5h50 bei uns zugestiegen, um 12h bein Rifugio Marmorlada eingetroffen.Nach kurzer "umzieh-Pause Aufbruch um 12h35 eine Gruppe zum Ferretta Delle Trincee,recht schöner Klettersteig mit anschleißendem auf und ab am Grad über den Padonkamm von La Masola zum La Mesolina.
Ferretta Delle Trincee

 

 

 

Ankunft beim Rifugio gegen 18h45

 


22.08.2010 Nach nun vier Wochen Verletzungspause hab ich mal den Versuch gestartet wie es sich anfühlt wieder etwas zu Wandern und so sind wir mit dem Alpenverein Vöcklamarkt um 7h aufgebrochen nach Hinterastoder um von dort aus über den Schrocken zum Hochmölbling zu gehen.
Matthias ist die ganz lange Tour bis zu Ende des Grades gegangen, ich hab auf 2100m befunden es wäre genug für's erste mal und bin zur Hütte zurückgegangen wo dann nach und nach die Anderen eintrafen.
 Sind wir alle nach einer guten Jause mit dem Sessellift ganz unsportlich abgefahren.

 

 

 

21.07.2010 Mein Traum vom Paradiso ist geschmolzen..Nach einem schönen Aufstieg über Taferlklaus, Bischofsmütze, Brunnkogel und Matthiaskogl bin ich am Weg zum Hochleckenhaus, habe mich schon sehr auf ein gutes Frühstück gefreut, - gestolpert und der Paradiso schmilzt dahin Abstieg mit FlyMed nach Gmunden...

18.07.2010 Aufstieg über Eisenau, Purtscheller Steig zum Schafberg und Abstieg im Regen....Mönichsee

14.07.2010
Diesmal Aufbruch um pünktlich 4h Tourenbeginn um 6h10 vom Arthur-Haus weiter Richtung Erichhütte, 2h bis zur Gabelung Birgkar, Aufstieg Birgkar mit Schneefeld auf 2100m bis zum glücklichen Ende fast 6,5h da es entsätzlich rutschig und steil war (da geh ich nie wieder) sind wir dann endlich beim  Matras Haus  gelandet.
Nach einer Stärkung Abstieg über die Mitterfeldalm bis zum Arthurhaus. Alles in Allem 12,5 Stunden auf den Beinen, wenn das nicht Training ist...
Hochkönig über Birgkar


 

11.07.2010 wieder sehr früh weggefahren ( 4h 15) und von Rauris über die Neubauhütte, Herog E... zum Schareck 3122m und dann über die lange wunderschöne aber durchaus anspruchsvolle Gradwanderung zum Niedersachsenhaus , Abstieg dann noch als Draufgabe durch den Rauriser Urwald...Schareck 3122m

07.07.2010 sehr früh aufggebrochen, um 4h 10 Abfahrt um 5h50 Aufstieg vom vorderern Gosausee zur Adamekhütte, nach kurzer Rast ein Stück zum Gletscher und wieder Abstieg. Gesamtgehzeit 8h mit Pausen.Adamekhuette am Dachstein-Gosaugletscher

3.-4.07.2010
Aufstieg vom Dorfgastein zum Gamskarkogel 2468m, in weiterer Folge am Abend zum Frauenköpfl, nach einem "durchdachten Abendessen - Ablauf" und einem eingeteiltem Frühstück schöner Abstieg über den schönen Almweg nach Hofgastein.
Tour miot dem Alpenverein Vöcklamarkt.
Gamskarkogel mit Alpenverein Vöcklamarkt

23.06.2010 Schöne Tour von Langwies über den bereitsbekannten Weg zur Spitzalm und weiter auf den großen Höllkogel.
Dann über die Riederhütte zum Feuerkogl und über die Forststraße wieder nach Langwies ca. 1550 HM un insgesamt 9h unterwegs


 

06.06.2010 Mit den Dolomitenfreunden zum Wieslerhorn

05.06.2010 mit den Vöcklamarkter Naturfreunden zum höchsten Gipfel vom Bezirk Vöcklabruck dem Grünalmkogel!
                 um 6h Aufbruch nach Weißenbach und von dort um 7h gestartet. nach anstrengenden 4h05 min endlich am Gipfel der sich ziemlich mühseelig gegeben hat.Grünalmkogel

                 Nussbaumer Franz hat die Tour geführt

24.05.2010 Mit dem Radl unterwegs, über den Holzstadl nach Haslau und zurück über Weißkirchen....da war ich geschafft.


 

23.05.2010 Hochlecken und wir haben Hänschen zu seinem Todestag einen Stein gebracht - es wäre seine letzte Tour gewesen... 

13.05.2010 Bei Regen und Nebel hinauf zum Laudachsee

Laudachsee

02.05.2010
Zusammen auf Schusters Rappen nach Attersee zum Radwandertag und dann über den Buchberg nach Hause

01.05.2010
Gemütliche Wanderung mit Annemarie zur Sausteigalm;
Sausteigalm

07.04.2010 Alleingang Drachenwand! Eigentlich war diese für Sonntag angesetzt - aber der Wetterbericht - so bin ich kurz entschlossen hin...Drachenwand

05.04.2010 Schneestapfen zur Rinnerhütte, tiefer Schnee und unberührter obendrein, nach knapp 2,5 Stunden haben wir die Rinnerhütte endlich gesichtet
wir haben schon gar nicht mehr dran geglaubt sie sehen zu können.

04.04.2010 Einsam zum Labenberg!
Keine Menschenseele unterwegs, das Wetter warm und sonnig mit manchen Wolken.

ganz allein am Gipfel 1642m

27.03.2010 Zum Einstand des neuen Wirtes Toni zur Eröffnung auf den Hochlecken.
Tonis Kaiserschmarren kann sich sehen lassen denn da hatte er schon einen sehr starken Vorgeänger...Palmsonntag auf den Hochlecken

07.03.2010
Über Hintersee Richtung Regenspitz
Eine wunderbare Tour aber wir haben die letzten 200HM wegen Schneebrettgefahr gelassen - umso schöner war die Abfahrt!


Traumwetter Traumtour


 

28_02_2010 Mit Sieglinde Tour auf den Hohen Zinken Matthias ist später nachgekommen und wir sind auf der Höhe vom Gegenaanstieg zusammengetroffen - danach haben Sieglinde und ich eine gemütliche Jause eingelegt bevor wir ins Tal gefahren sind und uns mit Matthias in Gasthaus Hintersee getroffen haben.
Schöne Tour die mir fast ein bisschen sehr stark genug war....ich werde alt...Aufstieg über die Genneralm zum Hohen Zinken

 19.02.2010 Vom Zenzenbauern zur Loipersbacher Höhe!
Aufstieg schön sonnig nachdem wir an einer neu abgegangenen Lawine vorbei sind sind wir im Almbereich bei ca 1500m  doch umgekehrt weil ein Schneebrett rechts von uns drohte jederzeit abzubrechen und es rundum krachte weil Lawinen abgingen.
Also haben wir Theres und ich die "Hüttengipfel" vorgezogen und sind die Aufstiegsspur wieder abgefahren um keinerlei Risiko einzugehen. Am Ende haben wir dann noch die fehlenden Gipfelhöhenmeter gemachtg weil wir die Forststraße zu weit abgefahren sind und wieder zurück mussten.
Alles in Allem war es schön.Lawinige Angelegenheit...

16.02.2010 Faschingdienstag Pflichtübung aufs Zwölferhorn!
The Winner of the olymic games cams from Austria!!!!!the Winner is...

14.02.2010 Faschingsonntag und die Tour führt uns auf den Grünberg weil wir beide nicht ganz fit sind....anschließend schauen wir uns den großen Faschingsumzug in Gmunden an.

Gipfel Grünberg

02.02.2010 einsamer Aufstieg von UNterach zur Hochpletspitze.....dort siehe da wer hat mir gespurt? Ortsgruppe St. Georgen....Abfahrt etwas abenteuerlich ein Fuß in der Spur ein Fuß im Tiefschnee und der war so um 60cm.....


 

Schiwanderung zur Hochpletspitze 


 


 

01.02.2010 Aufstieg bei Schneefall und Tiefgschnee welcher sehr beschwerlich zu erklimmen war - Abfahrt über die neuen Pisten aber Steine hat es genug gegeben hier fehlt die Beschneiung...aber schöne Abfahrt.
Aufstieg Feuerkogl01.02.2010


 


 

Kurz auf den Lichtenberg nach der langen Ballnacht...

Aufstieg über Mayr-Zeininger

17.01.2010
Über die Wurzeralm zum Schwarzeck und das bei richtigem SChneefall.

Schwarzeck

15.01.2010 Sausteigalm!
Miserable Schneeverhältnisse - von Laimerlift über die Forststraße hinauf ging herunter litten meine Schier sehr...


 

10.01.2010
Leonsbergalm - nachdem wenig Schnee ist bin ich zu Fuß von Weißenbach richtung Zimnitz, nach beschwerlichem Weg (mehr Schnee als sonst wo) bin ich auf der Forststraße nach Pfandl dort wurde ich abgeholt.


 

Über Weissenbach zur Leonbergalm..
Zurück